Geschichte der Edelweiss Switzerland

01.07.2015

Geschichte der Edelweiss Switzerland

Die ersten Flüge erfolgen im Frühjar 1996 mit zwei McDonnell Douglas MD-83. Zu dieser Zeit handelt es sich bei diesem Flugzeug aus der sehr erfolgreichen DC-9/MD-80 Baureihe quasi um das Standard-Charterflugzeug für Kurz- und Mittelstreckenflüge. Die Wartung erfolgte bei SR-Technics. Im Frühjahr 1997 wird die Flotte aufgrund des Erfolges um eine weitere MD-83 aufgestockt. Doch bereits ein Jahr später fällt der Entscheid, die eleganten Flieger aus Kalifornien durch moderne Airbus A320-Maschinen zu ersetzen.

 

Das Airbus Zeitalter

Im Januar 1999 erfolgt dann im südfranzösischen Toulouse die Übernahme des ersten von drei Airbus A320-Flugzeugen. Bereits mitte Jahr ist die Flotte komplett auf die sparsameren, ruhigeren und auch bequemeren Jets umgestellt. Ende November 2000 wird ein weiterer wichtiger Schritt gewagt und mit der Beschaffung eines Airbus A330-200 können nun auch Langstrecken bedient werden. Da beide Flugzeugtypen mit ähnlichen Cockpits ausgerüstet sind, können die Cockpit-Crews relativ flexibel für Kurz-/Mittel oder Langstrecken eingesetzt werden.

ZRH-Spotter