BAC

Flughafen Zürich, Verkehrsstatistik 2008

14.01.2009

Der Flughafen Zürich kann im Jahr 2008 trotz einer Abschwächung gegen Ende des Jahres ein solides Verkehrswachstum verzeichnen. Im Vergleich zum Vorjahr hat die Zahl der Passagiere um 6.6% von 20.7 Mio. auf 22.1 Mio. zugenommen. Für das gesamte Jahr 2008 wurden 22'099'233 Passagiere gezählt. Die grösste absolute Zunahme verzeichnete Swiss mit einem Wachstum von 9.7%, gefolgt von Air Berlin, Singapore Airlines und EasyJet.

Ebenfalls gesteigert werden konnte die durchschnittliche Sitzauslastung. Diese stieg im Jahr 2008 trotz des um 6.5% höheren Sitzangebotes von und nach Zürich um 0.5 Prozentpunkte auf 70.6%. Die Anzahl Passagiere pro Flug erhöhte sich dabei von 93 auf 95.

Zugenommen hat auch die Zahl der Umsteigepassagiere, die für das Gesamtjahr um 11.0% auf 7.8 Mio. stieg. Dies weist auf eine weitere Stärkung des Hubs in Zürich hin. Swiss wickelte rund 89% des Umsteigeverkehrs ab. Der Transferanteil aller Passagiere stieg von 33.8% im Jahr 2007 auf 35.2% im Jahr 2008.

Die Zahl der Lokalpassagiere wuchs im Jahr 2008 um 4.5% auf 14.3 Mio. Swiss transportierte nach wie vor am meisten Lokalpassagiere und legte im Jahresvergleich um 5.7% zu. Der Anteil der Low Cost Passagiere erhöhte sich von 8.5% auf total 10.2%, wobei das Wachstum von Air Berlin und EasyJet geprägt wurde.

Im Jahr 2008 fanden 274'991 Bewegungen statt, womit die Anzahl der Flugbewegungen 2.4% über dem Vorjahreswert liegt. Der Verkehrsanteil von Swiss beträgt derzeit 52.9%, gefolgt von Lufthansa (6.3%), Air Berlin (5.3%) sowie British Airways (3.3%).

Das gesamte Frachtvolumen nahm im Jahr 2008 gegenüber dem Vorjahr um 3.6% zu. Im Jahr 2008 wurden insgesamt 388'000 Tonnen Fracht transportiert.

Zurück

ZRH-Spotter