BAC

Erweiterung Parkhaus P6 am Flughafen Zürich abgeschlossen

21.12.2016

Erweiterung Parkhaus P6 am Flughafen Zürich abgeschlossen

Das in drei Etappen über mehrere Jahre sanierte und erweiterte Parkhaus P6 wurde am 20. Dezember 2016 dem Betrieb übergeben. Mit seinen insgesamt 7485 Parkplätzen ist es ein wichtiger Bestandteil der Parkhaus-Infrastruktur am Flughafen Zürich. Die Bauarbeiten am über 40 Jahre alten Parkhaus P6 dauerten mehrere Jahre. In einer ersten Etappe wurde der Bestand saniert und erdbebenertüchtigt. In den Jahren 2011 bis 2013 erfolgte die Erweiterungsetappe nach Süden als Ersatz für das Parkhaus P5, welches in der Zwischenzeit dem Projekt „The Circle“ weichen musste. Zudem wurde auf dem Dach eine Photovoltaikanlage installiert. Die abgeschlossene Erweiterung Ost umfasst insgesamt rund 3500 Parkplätze, was fast einer Verdoppelung des Volumens entspricht. Als Ganzes bietet das Parkhaus P6 neu 7485 Parkplätze. Wegen des bevorstehenden Winters können die Dachparkplätze erst im Frühling fertiggestellt und dem Betrieb übergeben werden.

Alleine für diese letzte Erweiterungsetappe wurden rund 5‘500 Tonnen Stahl und 22‘600m3 Beton auf einer Geschossfläche von rund 92‘000m2 verwendet. Das Parkhaus P6 ist 34 Meter hoch, 210 Meter lang und 87 Meter breit. Als Vergleich: Das Dock B weist eine Höhe von 25 Metern, eine Länge von 250 Metern und eine Breite von 50 Metern aus. Für sämtliche Parkplätze (ausser dem Dachparking) wurde ein Einzelparkplatzüberwachungssystem installiert, welches die Suche nach einem freien Parkplatz erleichtert. Die Beleuchtung im Parkhaus P6 ist mit der energiesparenden LED-Technologie ausgestattet. Flughafenweit einmalig sind die brückenähnlichen Überfahrtskonstruktionen von rund einem Meter zwischen den drei Gebäudeteilen des Parkhauses P6. Dieser physische Abstand wurde eingehalten, damit die Gebäudeteile im Erdbebenfall unabhängig voneinander schwingen können. Des Weiteren wurden die haustechnischen Anlagen wie Aufzüge, Mittelspannungsanlage oder Sprinkler modernisiert.
Die Kosten der gesamten letzten Erweiterungsetappe des Parkhauses P6 belaufen sich auf rund 80 Millionen Schweizer Franken.

Dank Abschluss der Erweiterung Parkhaus P6 kann nun als nächstes die Tragkonstruktion des rund 30-jährigen Parkhauses P1 umfassend saniert werden. Diese Sanierung wird ab Februar 2017 ebenfalls etappenweise erfolgen und voraussichtlich bis anfangs 2020 dauern. Während der Bauarbeiten werden jeweils drei Geschosse gesperrt. Ziel ist es, mit der Sanierung die Lebensdauer des zehngeschossigen Gebäudes um weitere 35 Jahre zu erhöhen. Der Parkplatzausfall im Parkhaus P1 wurde zeitlich auf die Erweiterung Parkhaus P6 abgestimmt.
Die Parkhäuser P1, P2 und P3 befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Terminalbereich. Das Parkhaus P6 liegt ebenfalls in Gehdistanz zum Terminalbereich, hat aber eine andere Preisgestaltung.

 

Zurück

ZRH-Spotter