BAC

Coperta - Luftwaffenübung im Bereich Luftpolizeidienst

23.03.2009

Während des Wiederholungskurses der Luftwaffe in Meiringen (3. bis 27. März 2009) findet vom 23. bis am 25. März 2009 die Übung COPERTA statt. Bei dieser Übung geht es darum, im Rahmen von Luftpolizeidiensteinsätzen  die Verfahren zum Abfangen und zur Landung führen  eines Flugzeuges, nach internationalen Vorgaben (ICAO) zu üben. Integrierter Bestandteil der Übung ist auch der Flughafen Zürich-Kloten. Dies mit dem Ziel, die Koordination ziviler und militärischer Stellen zu trainieren. Um den zivilen Betrieb in Zürich nicht zu stören, wurde die Übung vorgängig mit der Flugsicherung und dem Flughafen Zürich-Kloten abgesprochen. Die Übungsanlage sieht vor, dass abgefangene Flugzeuge von Kampfjets des Typs F/A-18 und F-5 Tiger eskortiert und in Kloten zu Landung geführt werden.

 

Zurück

ZRH-Spotter