BAC

Baubeginn der neuen Schallschutzhalle im Septeber 2012

15.09.2012

Die Flughafen Zürich AG darf mit dem Bau der geplanten Schallschutzhalle beginnen. Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) hat der Flughafenbetreiberin die entsprechende Plangenehmigung erteilt.

Die neue geschlossene Schallschutzhalle ist ein wichtiger Meilenstein zur nachhaltigen Verbesserung der Lärmsituation – vor allem auch während den Nachtstunden. Mit einer Länge von 113 Metern, einer Höhe von 26 Metern und einer Breite von 90 Metern erlaubt die geschlossene Halle neu Standläufe von grossen Langstreckenflugzeugen, welche heute überwiegend tagsüber direkt auf dem Werftvorplatz oder auf den Pisten durchgeführt werden.

Der Baubeginn für die neue Schallschutzhalle ist auf Ende September 2012 festgesetzt, die Inbetriebnahme ist voraussichtlich im April 2014. Sobald die endgültige Halle in Betrieb genommen werden kann, beginnt der Rückbau der provisorischen Schallschutzanlage. Diese dient als Übergangslösung und ist seit Anfang Februar 2012 in Betrieb. Sie ersetzt die bis dahin genutzten und veralteten Röhrenschalldämpfer und trägt bereits massgeblich zur Reduktion der Lärmbelastung bei.

 

Zurück

ZRH-Spotter